Info - Nikon KeyMission 170 - Kamera wegen Überhitzung zurückgegeben
Wenn Sie uns unterstützen möchten verwenden Sie für Ihren nächsten Einkauf bei Amazon  diesen Link.
29.12.2016
Am 22.10.2016 habe ich mir bei Amazon eine Nikon KeyMission 170 bestellt die am 03.11.2016 geliefert wurde.
Geplant war dass die Kamera im bevorstehenden USA Urlaub am 12.12.2016 zum ersten Einsatz kommt. Am 10.12.2016 hatte ich die Akkus geladen und dabei bemerkt dass der mitgelieferte EN-EL 12 nach 2 Tagen in der Kamera (ohne Benutzung) komplett entleert war. Zeit für Nachforschungen war keine mehr also habe ich Akku und Kamera getrennt aufbewahrt.
Im Urlaub dann der nächste Schreck, die Kameratasche war ziemlich warm. Als ich die Kamera aus der Tasche nehmen wollte war das Gehäuse so stark erhitzt dass ein anfassen fast nicht mehr möglich war.
Mit einem Tuch als Hitzeschutz habe ich dann den Akku entfernt. In der Mitte war sichtbar dass er "aufgequollen" ist. Von diesem Moment an habe ich den Akku nach jedem Einsatz wieder entfernt.
Eine Messung zu Hause hat ergeben dass der Akku im Originalzustand in der Mitte 7,1mm dick ist. Der aufgequollene war 7,5mm. Das sind zwar nur 0,4mm es war aber deutlich zu sehen.
Noch im Urlaub hatte ich Kontakt zu Nikon aufgenommen. Vielleicht war das Problem ja schon bekannt. Wie erwartet riet man mir allerdings nur dazu die Kamera an ein Service Center zu schicken. Was ich aber aufgrund schlechter Erfahrungen, mit anderen Herstellern, nicht gemacht habe.
Die Kamera wäre dann auf unbestimmte Zeit weg und wäre auch "nur" repariert worden. Was die Hitze angerichtet hat und ob sie andere Bauteile beschädigt hat ist ja nicht sichtbar und evtl. kommt das nächste Problem dann schon einige Wochen später.
Mein Ansprechpartner ist Amazon. Eine Kontaktaufnahme mit dem Support hat auch genügt. Die Kamera geht zurück und ich bekomme ein nagelneues Gerät. Soll sich Amazon dann mit Nikon auseinandersetzen. Ich halte mich da raus.
So nebenbei: Die Kamera wurde am 03.11.2016 von Amazon geliefert, bisher ist es aber nicht möglich eine Rezension zu schreiben da die Kamera angeblich "nicht verfügbar" ist. Anfang Januar soll eine neue Lieferung kommen.
17.05.2017
Groß angekündigt und jetzt nicht lieferbar...
Ende Dezember habe ich die defekte KeyMission 170 zu Amazon geschickt. Am 28.12.2016 wurde eine neue bestellt.
Heute ist der 17.05.2017. Lieferung Fehlanzeige. Information Fehlanzeige.
Bei Saturn: Lieferung in 16 Wochen
Bei MediaMarkt: Lieferung in 12 Wochen
und das seit Ende Dezember.
Auf eine Anfrage bei Nikon bekam ich die Antwort dass Mitte oder Ende April 2017 die ersten Geräte an die Händler gehen sollen.
Nach 30 Jahren mit Nikon Kameras und ausschließlich Nikon Originalobjektiven und Zubehör ist jetzt Schluß. Die KeyMission 170 ist mein letztes Gerät von Nikon.
Hätte ich nicht schon das ganze Zubehör für die KeyMission dann würde ich die Ersatzbestellung auch noch stornieren.
Mich hat Nikon erfolgreich vergrault.
19.06.2017
Soeben kam die eMail dass die Keymission 170 versendet wurde. Noch 9 Tage dann wären es 6 Monate gewesen.
Bei amazon ist sie aber weiterhin nicht bestellbar. Da ist wohl nur eine kleine Charge reingekommen.
Zur Übersicht